25. Kongress der DGI

Vom 24. bis zum 26. November 2011 fand in Dresden die 25. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI) statt. In einem Vortrag präsentierte Dr. Ayna seine sechsjährige Studie über das „All-on 4 Konzept“ im Unterkiefer.

Hier ein Auszug aus dem Vortrag:

Trotz der großen Bemühungen der Zahnärzteschaft führt der demografische Wandel der Gesellschaft zu einem Anstieg der Zahnlosigkeit. Hauptsächlich ist davon die ältere Bevölkerungsgruppe betroffen.
Auch wenn dieser Wandel noch nicht in jede Praxis angekommen ist, verlangt es nach Konzepten, welche die Gesichtspunkte Funktionalität, Ästhetik und Behandlungssicherheit berücksichtigen.
Dabei steht in unserer Praxis das Sofortbelastungskonzept „All-on-4“ im Oberkiefer wie im Unterkiefer im Vordergrund.

Dr. Ayna beim DGI Kongress 2011

Zusammenfassung:

  • Implantatüberlebensrate von 99 Prozent
  • Prothetiküberlebensrate von 100 Prozent
  • Klinisch nicht relevante Unterschiede zwischen angulierten und geraden Implantaten
  • Keramik SFFR signifikant geringer als bei Acrylbrücken
  • Signifikante Verbesserung der Kaukraft
  • Signifikante Verbesserung der Lebensqualität