Therapiekonzept ohne Knochenaufbau

Das "Alles auf 4"-Konzept bietet Patienten mit zahnlosem Kiefer eine sichere, komfortable und bezahlbare Versorgung durch Implantate – auch ohne Knochenaufbautherapie. Bei dem Konzept wird der Zahnersatz auf nur vier festsitzenden Implantaten angebracht.

Ihre Vorteile

  • Innerhalb von Stunden erhalten Sie einen vollwertigen Zahnersatz
  • Die "Alles auf 4"-Methode (vier Implantate pro Kiefer) kommt ohne Knochenaufbau aus
  • Sie können mit Ihren neuen schönen Zähnen nach der Behandlung kraftvoll zubeißen
  • Sie haben im Gaumen keine Prothesenteile und Sie können Ihr Essen wieder mit vollem Geschmacksempfinden genießen
  • Die "Alles auf 4"-Methode ist sogar günstiger als die normale Behandlung (Knochenaufbaubehandlung mit sechs bis zehn Implantaten pro Kiefer)
  • Die Kosten für "Alles auf 4"-Methode fangen bei 8.000€ an.

All on 4

Mit dem Fortschreiten einer Zahnfleischerkrankung tritt der Prozess des Knochenabbaus ein: Die betroffenen Menschen suchen die notwendige Hilfe und somit einen Spezialisten auf.
 Nicht immer können die Zähne erhalten werden.
 Jahrzehntelang herrschte in der Implantattherapie die Meinung vor, dass in der implantologischen Behandlung die Notwendigkeit zum Knochenaufbau unumgänglich ist.
 Aktuelle Erkenntnisse aus der Forschung von biomechanischem Verhalten von Knochen und der Schnittstelle Knochen zu Implantat, machen es möglich, dass das Behandlungskonzept Implantattherapie ohne Knochenaufbau immer öfter angewendet wird.

 Das Behandlungskonzept mit Sofortversorgung beim zahnlosen Patienten ohne Knochenaufbau hat sich in den letzten 15 Jahren weiterentwickelt und ist inzwischen etabliert. 

Alternative: Kurze Implantate 

Die Behandlung mittels kürzerer Implantate stellt eine interessante Alternative zur aufwendigen, chirurgischen Therapie dar.

Die fortschreitende Weiterentwicklung des Implantatdesigns und der Implantatoberflächen bei gleichzeitiger Ursachenforschung für Implantatverluste öffnen die Möglichkeiten zur Anwendung mit kurzen Implantaten. 

Aus Dr. Aynas persönlichen Erfahrung ist in 90 Prozent der Implantat-Fälle ein Knochenaufbau nicht zwingend notwendig. Diese Auffassung wird auch von diversen Studien, wie z.B. gestützt. Dafür muss Dr. Ayna als implantologisch tätiger Zahnarzt das gesamte Potenzial der physiologischen und biologischen Gegebenheiten im Patientenknochen ausnutzen.

Schablonennavigiertes Implantationsverfahren Nobel-Guide-Konzept

Das sogenannte Nobel-Guide-Konzept ist ein computergestütztes und schablonennavigiertes Implantationsverfahren, das es ermöglicht, eine Implantation schnell und vor allem schonend, durchzuführen.


Die Belastung bleibt gering, da die Implantate ohne Skalpell und Nähte eingesetzt werden können.
 Da weder Schwellungen, noch Blutergüsse und nur minimale Beschwerden auftreten, sind sie sofort wieder einsatzbereit.

Es ist sogar möglich, die Implantate sofort mit Zahnersatz zu versorgen.
 In den Medien wird dieses Implantatsystem auch oft als 1-Stunden-Implantat kommuniziert.



Ob bei Ihnen eine Sofortversorgung möglich ist, können wir nach ausführlicher Diagnostik mit Ihnen besprechen.

Sprechen Sie uns gerne an, wir beraten Sie in einem persönlichen Vorgespräch in unseren Praxisräumen.