7. März 2019

zebris-Kieferfunktionsanalyse in der Zahnarztpraxis Dr. Ayna

Mithilfe des zebris Analysesystems können wir ab sofort alle Bewegungsfreiheitsgrade des Unterkiefers erfassen. Dies ist für eine funktionsanalytische Untersuchung wichtig, um Diskoordination und Einschränkungen im Bewegungsgrad zu bestimmen. Für funktionellen Zahnersatz können wir nun noch präzisere Einstellwerte für die Schnittstellen zu CAD/CAM und DVT-Systeme ermitteln.

Das Gerät erfasst die Kieferbewegungen schnell, berührungslos und präzise. Mit der dazugehörigen Auswertungssoftware kann jede Bewegung in Echtzeit verfolgt und wiederholt werden. Verschiedene Messmodule erweitern die Möglichkeiten des Systems.

Mit dem Messgerät helfen wir auch Schmerzpatienten mit CMD-Erkrankung. CMD ist eine Erkrankung des Kiefergelenks. Um diese zu erkennen und wirksam behandeln zu können, ist die instrumentelle Funktionsanalyse mit zebris ein zentraler Bestandteil. Wenn man die genaue Anatomie des Kiefers und seine Bewegungsmuster kennt, so können wir Zahnkronen oder Zahnbrücken so passgenau und funktionsgerecht wie möglich herstellen. Man sagt, dass zwei von drei Menschen durch nicht-funktionsgerechten Zahnersatz unter Funktionsstörungen im Kauapparat leiden.